Peter Christian Aichelburg

Univ.-Prof. i.R. Dr. Peter Christian Aichelburg wurde 1941 in Wien geboren und hat die Volksschule in Wien und Ascona (Schweiz), das Gymnasium in Caracas (Venezuela) und Barbados (British-Westindien) besucht. Nach der Matura (1959) studierte er Physik und Mathematik an der Universität Wien, verfaßte seine Doktorarbeit über „Das Anfangswertproblem eines harmonischen Oszillators im Strahlungsfeld“ (Anleitung: Walter Thirring) und promovierte 1967 zum Dr.phil. 
Er habilitierte sich 1974 für Theoretische Physik, war Assistent am gleichnamigen Institut der Universität Wien und wurde ebendort 1980 außerordentlicher Professor und 2000 ordentlicher Professor.

Aichelburg ist langjähriger Vorsitzender des Kuratoriums des Europäischen Forums Alpbach, welches die jährlichen Alpbacher Seminare gestaltet.

Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte an Universitäten und Forschungsinstituten u. a.:

  • International Centre for Theoretical Physics (ICTP), Trieste, Italien (1968 –1969)
  • Lehrbeauftragter an der: "Scuola Internationale Superiore di Studi Avanzati" in Trieste (1981 – 1986)
  • Universidad Simon Bolivar, Caracas, Venezuela (1981)
  • Universidad de los Andes, Bogota´, Kolumbien (1981)
  • Universität von Texas in Austin (1986-87)
  • Universidad Autonoma Metropolitana, Mexico (1990)
  • Isaac Newton Institute for Mathematical Sciences, Cambridge, England (1994, 2002)
  • Albert-Einstein-Institut für Gravitationsforschung, Potsdam, Deutschland (1997, 2003)
  • Institute for Theoretical Physics, University of California at Santa Barbara, USA (1999)

Forschungsgebiete:

Gravitationstheorie, klassische Feldtheorie, im engeren Sinn Allgemeine Relativitätstheorie (geometrische Aspekte, mathematische Formulierungen), Kosmologie.

Zahlreiche Fachpublikationen.

Bücher:
Albert Einstein. Sein Einfluß auf Physik, Philosophie und Politik (gem. m. R. U. Sexl), Vieweg, 1979

„Evolution,Entwicklungsprinzipien und menschliches Selbstverständnis in einer sich verwandelnden Welt“, Hrg. P.C. Aichelburg u. R. Kögerler, Verl. Niederösterr. Pressehaus (1979);

"Zeit im Wandel der Zeit", P.C.Aichelburg Hrg., Vieweg (1988).

----------------------------------------------------------------------------------------

* Das Europäische Forum Alpbach 2012 steht unter dem Motto „Erwartungen - Die Zukunft der Jugend“ und findet vom 16. August bis 1. September 2012 statt.